Deine Kanaren aktuell

Sturmwarnug auf Gran Canaria

Las Palmas de Gran Canaria, Sonntag, 3. Januar 2021 – Das Rathaus von Las Palmas de Gran Canaria verkündet am heutigen Montag eine Sturmwarnung für den, 4. Januar, ab 04.00 Uhr.
Der Rat unterhält über die Generaldirektion für öffentliche Sicherheit die PEMULPA aktiv, um sich um alle Notfälle zu kümmern, die sich aus dieser Situation ergeben können.
Angesichts des Alarms gibt das Rathaus eine Reihe von Empfehlungen, wie das Schließen von Türen und Fenstern, um Zugluft zu vermeiden, die zum Zerbrechen oder Herabfallen von Glas führen könnte. Außerdem sollen von Balkonen und Dächern die Blumentöpfe und alle Gegenstände entfernt werden, die auf die Straße fallen können.
Es ist wichtig, Häuser auf Gesimse, Balkone und Fassaden in schlechtem Zustand zu überprüfen, die Schutt und Trümmer herabfallen lassen können.
Es ist auch besser, Straßenfahrten zu verschieben, und wenn Sie dies tun, sollten Sie extreme Vorsichtsmaßnahmen treffen und, wann immer möglich, öffentliche Verkehrsmittel benutzen.

Motorräder und große Fahrzeuge, die eine große Windangriffsfläche bieten, wie z. B. Lkw, Transporter oder Fahrzeuge mit Anhängern, laufen bei Seitenwind Gefahr, umzukippen.

Um sich zu schützen, ist es wichtig, das Betreten von Gärten oder bewaldeten Gebieten zu vermeiden und sich von Mauern, alten Häusern, Gerüsten, Leuchtreklamen, Werbetafeln und anderen Strukturen fernzuhalten, die vom Wind weggeblasen werden können.

Auch Lichtmasten und Spanntürme können gefährlich sein, halten Sie sich daher am besten fern und rufen Sie im Gefahrenfall die 112 an, ebenso wie bei Baukränen. Es ist auch ratsam, sich von der Küste fernzuhalten, um nicht von den Wellen getroffen oder weggeschwemmt zu werden.

Es wird empfohlen, bei Hindernissen auf der Fahrbahn oder Windstößen, die dazu führen können, dass Sie die Kontrolle über das Fahrzeug verlieren, langsam und vorsichtig zu fahren, insbesondere beim Überholen. Schließlich wird empfohlen, keine Telefonate zu führen, um einen Zusammenbruch der Leitungen zu vermeiden.

close

Hier kannst Du unseren Newsletter abonnieren