Deine Kanaren aktuell

Sechs neue Coronafälle auf den Kanaren

Fünf von Sechs sind Migranten, die mit einem Boot nach Lanzarote gekommen sind

Die Kanarischen Inseln haben in den letzten 24 Stunden sechs neue positive Fälle von Coronavirus hinzugefügt – fünf davon wurden von Migranten von einem Boot importiert, das gestern auf Lanzarote angekommen war, und ein Patient auf Gran Canaria. Insgesamt 2.456 Fälle sind es nun auf den Kanaren. 69 sind noch aktive Fälle.

Die Zahl der Todesopfer ist in den letzten 26 Tagen unverändert bei 162 geblieben.

68 der Menschen, die an der Krankheit leiden, sind zu Hause isoliert, und einer wird auf der Intensivstation auf der Insel Gran Canaria im Krankenhaus behandelt.

Teneriffa ist mit 1.506 weiterhin die Insel mit den meisten Fällen, von denen 8 aktiv sind, während 1.388 Menschen entlassen wurden und 110 starben.

Nach Teneriffa kommt Gran Canaria mit 612 Positiven – eines mehr als gestern -, von denen 12 aktiv sind und 561 das Virus überwunden haben. 39 Patienten sind gestorben.

Fuerteventura ist derzeit 40 die Insel mit den meisten aktiven Fällen. 39 sind aber Migranten, die mit Booten von der Sahara aus nach Fuerteventura gekommen sind. Sie wurden von der Guardia Civil sofort in Quarantäne isoliert, und haben keinen Kontakt mit der Bevölkerung.

Lanzarote hat 90 positive Ergebnisse – fünf mehr als gestern, wegen der importierten Fälle der Migranten -, sechs Todesfälle und 79 Entlassungen; La Palma, 107 Fälle, sieben Todesfälle und 100 Entlassungen; La Gomera hat acht Positive und El Hierro drei und derzeit keinen aktiven Fall.

close

Hier kannst Du unseren Newsletter abonnieren