Deine Kanaren aktuell

Nur noch ein Zehntel sind am Coronavirus erkrankt

Die Anzahl der aktiven Fälle von Patienten mit Covid-19 ist auf 148 gefallen. Ein Zehntel der 1.450, die am 6. April registriert wurden.

Derzeit werden auf den Kanarischen Inseln sieben Menschen pro 100.000 Einwohner als von Covid-19 Erkrankte diagnostiziert.

In den letzten Stunden wurden auf den Inseln vier Neuinfektionen festgestellt, was die Zahl der auf den Inseln akkumulierten Fälle nach Angaben des Gesundheitsministeriums der Kanarischen Inseln auf 2.369 erhöht.

Von den Infizierten wurden 2.060 (fast 87%) als genesen entlassen, 161 starben (6,8%) und 148 sind noch erkrankt (6,25%).

Von den aktiven Patienten werden 24 in Krankenhäusern und davon fünf auf Intensivstationen behandelt.

Auf Teneriffa wurden mit 1.482 Fällen die meisten positiven getestet. Gran Canaria folgt mit 588 Fällen; La Palma, 99 Fälle; Lanzarote, 84 Fälle; Fuerteventura, 45 Fälle; La Gomera, 8 Fälle und El Hierro, 3 Fälle. Es gibt 60 Personen, die diagnostiziert und behandelt wurden und nicht auf den Kanaren gemeldet sind, da es sich möglicherweise um Touristen oder Hafenarbeiter handelt oder Menschen ohne Unterkunft.

110 sind auf Teneriffa gestorben; 6 in La Palma; 0 in La Gomera; 0 in El Hierro; 39 auf Gran Canaria; 6 auf Lanzarote und 0 auf Fuerteventura.

Das Gesundheitsministerium erinnert daran, dass die Verwendung von Masken bereits für alle Personen über sechs Jahre obligatorisch ist, wenn es nicht möglich ist, den zwischenmenschlichen Abstand von zwei Metern im öffentlichen Raum, sowohl geschlossen als auch im Freien, einzuhalten.

Ebenso werden für Kinder zwischen 3 und 5 Jahren hygienische und chirurgische Masken empfohlen, die Nase und Mund bedecken. Die Anwendung ist nicht erforderlich bei Personen mit Atemnot, Personen, die gesundheitliche Gründe hinreichend begründet haben oder Personen.

close

Hier kannst Du unseren Newsletter abonnieren