Deine Kanaren aktuell

Kritischer Moment für den Tourismus auf den Kanarischen Inseln

Das Vereinigte Königreich rät von Reisen nach Spanien, einschließlich der Kanarischen Inseln, ab

Das Vereinigte Königreich hält an der Empfehlung fest, nicht nach Spanien zu reisen, und verlangt für alle Reisenden aus dem spanischen Hoheitsgebiet eine 14-tägige Quarantäne.

Die vom Außenministerium festgelegte Empfehlung umfasst die Balearen und die Kanarischen Inseln.

Trotz allem rät die britische Regierung denjenigen, die sich derzeit in Spanien befinden, nicht, das Land zu diesem Zeitpunkt zu verlassen, sondern bittet darum, den Empfehlungen der lokalen Behörden zu folgen, einschließlich der Maßnahmen, die zur Bekämpfung des Virus angewendet werden können.

Bei der Einreise aus Spanien in das Vereinigte Königreich sind Reisende verpflichtet, eine 14-tägige Quarantäne einzuhalten und ein Formular mit ihren persönlichen Daten (Telefonnummer, Adresse und E-Mail-Adresse) auszufüllen, online an eine Seite der Einwanderungsbehörde 48 Stunden vor Reiseantritt.

Die Regierung wird diese Daten verwenden, um den Reisenden zu kontaktieren, falls eine andere Person, die sich auf demselben Flug befand, Symptome des Coronavirus entwickelt.

Wenn er sich weigert, seine persönlichen Daten anzugeben, kann der Reisende mit einer Geldstrafe von 110 Euro belegt werden. Die Strafe kann jedoch 1.107 Euro betragen, wenn er die vierzehn Tage der obligatorischen Quarantäne nicht einhält.

close

Hier kannst Du unseren Newsletter abonnieren