Deine Kanaren aktuell

Der Flüchtlingsstrom von der Sahara lässt nicht nach

31 Einwanderer wurden bei Lanzarote gerettet und ein Kanu mit 55 Personen wird auf Gran Canaria erwartet.

31 Flüchtlinge aus der südlichen Saharasind bei Lanzarote von der Küstenwache gerettet worden. Sie trieben auf einem Schlauchboot 1 km von der Küste entfernt.

Weitere 55 Menschen sind mit einem Kanu im Hafen von Arinaga angekommen.

Das Schlauchboot wurde eine Meile von der Küste Lanzarotes gesichtet. Man bat ein Fischerboot, bei den Flüchtlingen zu bleiben, bis sie von der Küstenwache gerettet werden konnten.

Die Gruppe bestand aus 20 erwachsenen Männern und acht Frauen sowie drei Minderjährigen. Alle wurden in den Hafen von Arrecife, der Hauptstadt der Insel, gebracht.

Die Küstenwache wurde informiert, als das Boot von Marokko aus abgefahren ist.

close

Hier kannst Du unseren Newsletter abonnieren