Deine Kanaren aktuell

Covid 19 die Daten

Infizierte
Total
noch
erkrankt
GenesenGestorben
Santa Cruz41813126126
La Laguna32612218321
Tacoronte6528298
Tegueste5328239
Los Realejos5332201
Puerto de la Cruz5331175
El Rosario4810344
Arona407285
La Orotava4526163
Icod de los Vinos4625174
Fasnia373295
Granadilla3410231
Candelaria307221
Adeje283250
Güimar279153
Santa Ursula17872
La Victoria178101
La Matanza12840
Santiago del Teide10442
El Sauzal15960
Garachico10532
San Miguel9180
La Guancha9180
Los Silos9360
Arico6330
Arafo7430
Guia de Isora6150
San Juan de la Rambla5230
Buenavista3210
El Tanque2110
Vilaflor2020

Die Kanarischen Inseln haben bisher insgesamt 789 Menschen registriert, die nach Überwindung des Coronavirus entlassen wurden. Dies ist fast siebenmal mehr als die Zahl der Todesfälle, die jetzt 119 beträgt.

Da die Daten um 20:00 Uhr geschlossen wurden, gibt es auf den Inseln 2.047 akkumulierte Fälle von Covid-19, genau wie bei der letzten Statistik, die um 14:00 Uhr erstellt wurde. Von der Gesamtzahl der erfassten Fälle bleiben 1.140 Fälle aktiv.

Nach Angaben des Gesundheitsministeriums mussten auf den Kanarischen Inseln insgesamt 822 Personen ins Krankenhaus eingeliefert werden, wenn sie positiv auf Coronavirus getestet wurden, von denen 160 auf Intensivstationen von Krankenhäusern aufgenommen werden mussten.

Von den vom Virus registrierten Positiven, von denen nach wie vor 53 Gemeinden betroffen sind, sind 1.098 Frauen, 948 Männer und es gibt nur einen nicht näher bezeichneten Fall. Die Zahl der infizierten Angehörigen der Gesundheitsberufe beträgt 500, was 1,6% des SCS-Personals mit 30.000 Beschäftigten entspricht.

Nach den auf den Inseln verfügbaren epidemiologischen Daten wurde in den letzten Stunden keine Person entlassen, und ein weiterer Todesfall wurde registriert. Ebenso befinden sich 1.081 Personen in der Nachsorge und 58 bis zur endgültigen Bestätigung.

Auf den Inseln ist Teneriffa mit 1.378 gemeldeten Fällen weiterhin am stärksten von Covid-19 betroffen. Es folgt Gran Canaria mit 496; La Palma mit 73; Lanzarote mit 68; Fuerteventura mit 24; La Gomera mit 7 und El Hierro mit 1.

Bei den Verstorbenen sind 69 Männer, 49 Frauen und 1 nicht näher bezeichneter Fall registriert, und die am stärksten betroffene Altersgruppe liegt zwischen 80 und 89 Jahren mit 60 Opfern, gefolgt von der Altersgruppe zwischen 70 und 79 Jahren mit 34 Todesfällen.

Auf den Inseln registriert Teneriffa 81 Todesfälle, gefolgt von Gran Canaria (33), La Palma (3) und Lanzarote (2). Der Rest der Inseln zählt keine Verstorbenen.

Das Gesundheitsministerium bekräftigt, wie wichtig es ist, die maximale Haft aufrechtzuerhalten, um zu verhindern, dass die am stärksten gefährdeten Menschen krank werden. Dies ist der Fall bei immunsupprimierten Patienten, Diabetikern, Menschen mit chronischen Herz-Kreislauf-Erkrankungen, chronischen Lungenerkrankungen, chronischen Nieren- oder neuromuskulären Erkrankungen oder Menschen mit Krebs.

close

Hier kannst Du unseren Newsletter abonnieren