Deine Kanaren aktuell

Gerichtsverfahren per Videokonferenz

Foto: Gericht Santa Cruz de Tenerife

Die Gerichtsverfahren, die zwischen Januar und Juni dieses Jahres im Rahmen von Videokonferenzen durchgeführt wurden, sind von null auf 954 gestiegen. Gerechtigkeit scheint auch ein Grundbedürfnis zu sein. Trotz Corona wollte und konnte man nicht auf die Gerichtsverhandlungen verzichten. 

Vor allem Strafgerichtsverfahren kann man nicht so lange aufschieben. Man kann die mutmaßlichen Verdächtigen nicht ewig in der U-Haft festsetzen. Und andererseits bestehen die Opfer verständlicherweise auf eine schnelle Aufklärung.

close

Hier kannst Du unseren Newsletter abonnieren