Deine Kanaren aktuell

Der Tierschutz Gran Canaria nimmt jedes Jahr 250 verletzte kleine Eulen auf

Die letzte Eule starb, weil sie mit Mäusekleber bedeckt war

Entweder wurden sie vergiftet, oder sind von Autos angefahren worden, weil sie von dem Licht geblendet worden sind, oder sie bleiben im Klebstoff, der zum Fangen von Ratten ausgelegt wird, kleben. Gefahren gibt es genug für diese für die Fauna wichtigen Vögel.

Die Langohr-Eule ist ein Raubvogel, der tagsüber verborgen bleibt und nachts seine Flügel ausbreitet, um heimlich durch den Himmel zu schweben und nach Beute zu suchen, von der er sich ernähren kann. Sein Gefieder wird von Brauntönen dominiert, er hat lange und bewegliche Ohren und sein Gesicht weist imposante orangefarbene Augen auf, die jede Bewegung im Dunkeln erfassen können.

Es ist eine geschützte Art, die sich von kleinen und mittleren Wirbeltieren wie Ratten, Mäusen und Eidechsen ernährt, in Bäumen nistet und ihren Lebensraum in Kiefern- oder Waldgebieten und sogar in städtischen Zentren hat.

Kleine Eulen sind nicht nur schön, sondern fungieren auch als biologische Kontrolleure der Nagetiere. Daher ist es wichtig, dass sich die Bürger der Folgen des Missbrauchs dieser Fallen und der Vorteile bewusst sind, die das Überleben dieser Raubvögel für die Gesellschaft mit sich bringt .
Der Missbrauch von Leim für Ratten kann zu sehr schweren Verletzungen und sogar zum Tod dieser Tiere führen.

Aus diesem Grund bittet die Regierung die Bürger, den Leim nur in geschlossenen Räumen zu benutzen, damit er nicht zu tödlichen Fallen für diese wunderschönen Vögel wird.

Das letzte Exemplar der Insel-Kurzohr-Eule war sehr schwer verletzt, hatte viel von ihrem Gefieder verloren und zeigte Anzeichen von Unterernährung. Die Tierärzte kamen daher zu dem Schluss, dass das Tier mehrere Tage lang in der Falle gefangen war und trotz Rettungsversuchen nach ein paar Stunden starb.

Wenn Sie eine verletzte Langohr-Eule finden, rufen Sie den Tierschutz unter der Nummer 928 35 19 70 oder 112 an. Um das Tier vorsorglich und gut zu schützen, ist es wichtig, dass Sie nicht versuchen, es von der Falle zu lösen. Sie müssen es einfach an derselben Stelle abdecken. Vermeiden Sie den Vogel zu füttern, und warten Sie, bis die Techniker des Tierschutzzentrums eintreffen. Die werden sich darum kümmern die Tiere wieder in ihren Lebensraum einzuführen.

close

Hier kannst Du unseren Newsletter abonnieren