Deine Kanaren aktuell

Der Stadtrat verbessert die Betreuungsqualität für die Bürger in den städtischen Ämtern

Öffentliche Verwaltung erweitert Personal zur Beratung von Bürgern bei der Ankunft in Einrichtungen
Las Palmas de Gran Canaria, Dienstag, 12. Januar 2021 – Die Stadtverwaltung von Las Palmas de Gran Canaria hat über den Bereich Öffentliche Verwaltung eine Reihe von Maßnahmen durchgeführt, um den Service für die Bürger in den städtischen Büros des Metropol-Gebäudes zu verbessern, indem die Anzahl der Mitarbeiter erhöht und ein neuer Warteraum innerhalb der Einrichtungen angepasst wurde.


„Ziel ist es, dass Nutzer, die einen Termin haben oder an den städtischen Geldautomaten etwas erledigen wollen, unter besseren Bedingungen betreut werden können, indem die Anzahl der Sitzplätze im Inneren erhöht und das Personal, das die Bürger bei ihrer Ankunft berät, aufgestockt wird“, erklärt der Stadtrat für öffentliche Verwaltung, Mario Regidor.
Konkret hat die Stadtverwaltung in Zusammenarbeit mit den Diensten für das Kulturerbe und der Abteilung für Arbeitsmedizin eine Neuorganisation der Räumlichkeiten entworfen, in denen sich die Abteilungen Bürgerservice und Steuerverwaltung befinden. So wird die Anzahl der zur Verfügung stehenden Plätze von sechs auf 26 erhöht, damit die Bürger nicht von Wetterereignissen betroffen sind.


Ebenso wird ein Querlüftungssystem implementiert, um die Einhaltung der von den Gesundheitsbehörden empfohlenen Sicherheitsmaßnahmen zu gewährleisten. In diesem Sinne wird das Konsistorium weiterhin das Protokoll gegen COVID-19 anwenden, für das es die Bürger auffordert, eine Maske zu tragen, sich beim Zugang die Hände mit alkoholischem Gel zu waschen und die festgelegten Routen einzuhalten, um den Sicherheitsabstand zu gewährleisten.

close

Hier kannst Du unseren Newsletter abonnieren