Deine Kanaren aktuell

Das Rathaus stellt Plakate in den Gärten auf, um Hundebesitzer aufzufordern, diese sauber zu halten

Der Rat für Parks und Gärten und der Rat für Tierschutz und -haltung starten die Initiative, um das Bewusstsein zu schärfen

12 Schilder wurden in verschiedenen Stadtvierteln der Gemeinde installiert

Telde, 22. Dezember 2020 – Die Abteilungen „Parks und Gärten“ und „Tierschutz“ der Stadtverwaltung von Telde, unter der Leitung von Álvaro Monzón und Auri Saavedra, führen gemeinsam eine Kampagne zur Sensibilisierung der Telde-Bürger durch.

Die Initiative basiert auf der Anbringung von Plakaten mit entsprechender Beschilderung, damit die Besitzer von Hunden, die bestimmte, für ihre Nutzung freigegebene Grünflächen benutzen, diese sauber halten. Konkret wurden ein Dutzend Schilder installiert, die sich unter anderem in Vierteln wie Jinámar, La Garita, San Gregorio, La Herradura oder Las Remudas befinden.

Die zuständigen Stadträte besuchten vor kurzem einige Plätze, an denen die Schilder bereits angebracht wurden, um zu prüfen, wie sie von den Nutzern aufgenommen wurden. Das sind Gärten und Blumenbeete, die auch über einen entsprechenden Papierkorb und einen Zaun verfügen, um die Bereiche abzugrenzen, in denen Hunde ihre täglichen Spaziergänge machen können.

Laut Monzón wurden „die Botschaften und Piktogramme auf dem Schild sorgfältig ausgearbeitet, damit ihre Klarheit das Gewissen eines jeden Besitzers erreicht“.

Auri Saavedra sagte ihrerseits, dass „Tierschutz nicht ohne ein ziviles Zusammenleben denkbar ist, bei dem sowohl die Bürger im Allgemeinen als auch die Tiere, die die Freiflächen nutzen, respektiert werden.

Beide Stadträte bedankten sich abschließend für die Mitarbeit der Teldense-Initiative „Barrios Verdes“ bei der Gestaltung des Plakats.

close

Hier kannst Du unseren Newsletter abonnieren