Deine Kanaren aktuell

Aena und das IAC arbeiten bei der Renovierung der Beleuchtung des Flughafens Teneriffa Süd zusammen

Das Technische Büro zum Schutz der Himmelsqualität (OTPC) des Instituts für Astrophysik arbeitet mit den Ingenieuren von Aena zusammen, damit die Außenbeleuchtungsanlagen des Flughafens Teneriffa Süd die Empfehlungen des Instituts einhalten, um die astronomische Qualität der Kanarischen Observatorien zu erhalten. Es geht darum, die Lichtverschmutzung zu vermindern.

Aena bleibt mit dieser Abteilung des IAC in Kontakt, damit sich die neue Außenbeleuchtung am Flughafen Teneriffa Süd an die empfohlenen technischen Eigenschaften anpasst, um die Effizienz zu verbessern und die Lichtverschmutzung zu verringern.

Seit seiner Gründung im Jahr 1992 ist das OTPC für die Anwendung des Himmelsgesetzes (Gesetz 31/1988) verantwortlich. Und es schützt die Observatorien der Kanarischen Inseln nicht nur vor Lichtverschmutzung, sondern auch vor radioelektrischer Verschmutzung. Es stellt so sicher, dass der Himmel der Kanarischen Inseln seine hervorragenden Bedingungen für die Beobachtung des Himmels beibehält, was auch Auswirkungen hat zum Schutz der reichen Artenvielfalt der Insel.

Immer mehr Verwaltungen setzen sich für die Insel Teneriffa in dem Gebiet ein, das nicht durch das Himmelsgesetz geschützt ist, wie es die Regierung der Kanarischen Inseln, die Inselverwaltung von Teneriffa und die Gemeinden von Santa Cruz Anfang dieses Jahres getan haben.

close

Hier kannst Du unseren Newsletter abonnieren